Spielhallen King

Spielhallen King bietet Dir hunderte der besten online Spiele.  Hier findest du was dein Zockerherz begehrt, wir haben die neuesten online Games mit Freispielen und Willkommensbonus.

Bei Spielhallen King findest du eine Auswahl der besten online Casinos, mit den besten Games und Casinospielen.

SpielhallenKing.de ist Dein Online Spiele Portal für kostenlose Online Games, Browsergames, MMORPG, und Shooter Spiele!

 

 

Online Games

Eurogrand Casino mobile

Online Games (Online Spiele) sind alle Computerspiele, welche online über das Internet gespielt werden. Online Games unterscheiden sich in Browsergames, Online Rollenspiele, MMORPGs und Online Shooter Spiele. Während du Browsergames direkt im Webbrowser spielen kannst, muss ein Spieler zum Spielen von MMORPGs, Online Rollenspielen oder Online Shooter Spielen, meist einen sogenannten Spielclient installieren.

Browsergames

Browsergames (Browserspiele) sind Computerspiele, die einen Webbrowser als Benutzeroberfläche haben. Anders als bei den meisten MMORPG oder Rollenspielen, mußt du bei Browsergames in der Regel kein extra Spielclient herunter laden.  Die bekanntesten Browsergames Kategorien gehören Strategie Browsergames, Aufbau Browsergames, Kriegs Browsergames, Mittelalter Browsergames.

Shooter Spiele

Shooter Spiele sind Computerspiele, in denen ein Spieler computergesteuerte Spieler durch den Einsatz von Waffen bekämpft. Online Shooter Spiele sind in der Regel Clientspiele, sie benötigen den Download eines Spielclients. Sobald dieser installiert ist, können die Spiele meist in einer kostenfreien Version gespielt werden. Begriffe, welche mit Shooter Spielen in Verbindung gebracht werden, sind Ballerspiele, Kriegsspiele, Kampfspiele und Actionspiele.

Computerspiele prägen heute unsere Kultur. Sie beeinflussen Menschen moderner Gesellschaften ebenso wie andere Massenmedien. Besonders bei Jugendlichen ist zu beobachten, dass sich ihr Alltag durch Computerspiele stark verändert. Die Bedeutung und Akzeptanz eines Computerspiels ist in den einzelnen Industriestaaten sehr unterschiedlich. In manchen Ländern führen Computerspiele gesellschaftlich und kulturell ein Nischendasein. Dagegen hat sich beispielsweise in Südkorea eine bedeutende Kultur rund um Spiel und Spieler gebildet. Computerspiele nehmen dort einen hohen Stellenwert im Alltagsleben ein.

 

 

Das Computerspiel wird nur zögernd als Kunstform neben Film, Musik, bildender Kunst usw. akzeptiert. Das mag an der kurzen Geschichte und den oft sehr technologiebezogenen und auf bloße Unterhaltung fixierten Inhalten liegen, wobei diese zudem bei neuen Titeln sehr oft bloße technisch verbesserte Wiederholungen älterer Titel mit kaum neuen Inhalten sind. Auf der anderen Seite mag auch die abwertend wirkende Bezeichnung Spiel dazu beitragen, die eine Ähnlichkeit zu einem Spielzeug mit bloßem Unterhaltungswert ohne Inhaltsvermittlung vermuten lässt. Es gibt auch Argumente für die Kunstform Computerspiel: Da das Spielen am PC oder an der Konsole interaktiv ist, macht jeder seine eigene „Kunst“, indem er seine eigene Spielweise anwendet. In Japan haben Spielhallen einen anderen Stellenwert als z. B. in Deutschland, dort ist der Gang in eine Spielhalle eher mit einem Gang in ein Kino oder ins Theater gleichzusetzen.

 

Wettbewerbe und Meisterschaften

E-Sport-Wettbewerb (World Cyber Games in Singapur, 2005)

Beim elektronischen Sport (E-Sport) treten Spieler organisiert in Clans im Mehrspielermodus der einzelnen Computerspiele gegeneinander an, um sich sportlich zu messen oder zunehmend auch um finanzielle Interessen zu verfolgen. Wenn hauptsächlich Preisgelder aus den Turnierspielen und Sponsorenverträge angestrebt werden, spricht man vom Progaming. Diese Mannschaften spielen dann auch häufig in Ligen mit. Die wohl bekannteste und größte Liga im deutschen Raum ist die ESL, die Electronic Sports League, bei der die Gewinner Prämien von bis zu 500.000 € gewinnen können. Inzwischen steigern sich aber die Preisgelder enorm, beispielsweise gibt es bei der CPL World Tour ein Preisgeld von 1.000.000 Dollar zu gewinnen. International weitaus prestige- und preisgeldträchtigere Turniere sind der Electronic Sports World Cup oder die World Cyber Games. Neben den Sportligen gibt es mittlerweile Meisterschaften in fast allen Genres der Videospielekultur (Ego-Shooter), Construction Games etc.)

Obwohl alle Spiele auf computerbasierten Geräten wie PC und Spielkonsole Computerspiele sind, wird umgangssprachlich der Begriff Computerspiel vornehmlich für Spiele auf PCs verwendet. Der Begriff Videospiel bezeichnet alle elektronischen visuell-basierten Spiele und wird meist für PC-, Mobil- und Konsolenspiele verwendet.

Die Spieleentwickler organisieren sich auf internationaler Ebene in der International Game Developers Association (IGDA) und haben sich in Deutschland zum Bundesverband der Entwickler von Computerspielen (G.A.M.E.) zusammengeschlossen. Weitere Verbände zur Interessensvertretung sind die Entertainment Software Association in den Vereinigten Staaten und der Bundesberband Interaktive Unterhaltungssoftware in Deutschland.

Die größte Fachmesse ist die E3 Media and Business Summit (ehemals Electronic Entertainment Expo, auch E3), die jährlich in Los Angeles stattfindet. Der Besuch ist Fachbesuchern vorbehalten. In Europa war die Games Convention in Leipzig mit jährlich über 100.000 Besuchern die größte Messe für Computerspiele, seit 2009 wurde diese von der Gamescom auf dem Kölner Messegelände abgelöst. Spieleentwickler präsentieren jedes Jahr auf der Game Developers Conference die neuesten Entwicklungen und tauschen sich über kommende Technologien aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.